logotype

Herzlich   willkommen   auf   der   Homepage   unserer   Blonser   Pfarre!

 

Bleiben wir verbunden!

 

Pfarrnachrichten

 

Liebe Pfarrangehörige von Blons,

die Vorschriften bezüglich Coronavirus sind fast überall gelockert worden. Es gibt darüber verschiedenste Meinungen – auch was eine Wiederaufnahme der Gottesdienste betrifft. Die Bischöfe lassen den Pfarren freie Wahl: Man kann damit noch zuwarten, man kann es langsam angehen oder gleich das volle Programm (mit strengen Auflagen) starten.

In unserem Pfarrverband beginnen wir etappenweise. Nach Christi Himmelfahrt wird als erstes in jeder Pfarrgemeinde jede Woche eine Werktagsmesse gefeiert. So können wir Erfahrungen sammeln und je nach Verlauf der Krise später auf den Sonntag ausweiten. Das bedeutet vorerst, dass Berufstätige und Kinder noch keinem Gemeindegottesdienst beiwohnen können. Sie sind aber herzlich eingeladen, die bisherigen Möglichkeiten (Fernsehen, Radio, Hausfeiern) weiter zu pflegen und dürfen wissen, dass in jeder Messe eine Fürbitte für sie reserviert ist.

 

Für Blons ist wie bisher der Freitag vorgesehen.

Somit findet die erste Hl. Messe am Freitag, den 22. Mai um 8 Uhr statt.

 

Für St. Gerold ist der Mittwoch vorgesehen.

Somit findet die erste Hl. Messe am Mittwoch, den 27. Mai um 8 Uhr in der Propsteikirche statt.

 

Für Thüringerberg ist wie bisher der Dienstag vorgesehen.

Somit findet die erste Hl. Messe am Dienstag, den 26. Mai um 8 Uhr statt.

 

Bitte Mundschutz mitnehmen. Alles andere (Sitzplätze, Desinfektion etc.) wird bei der Kirche bekanntgegeben. Ich bin dankbar, wenn vorläufig nur Leute aus dem Dorf (und nicht von auswärts) an der Messe teilnehmen, da die Teilnehmerzahl durch die Begrenzung von 1 Person

pro 10m² sehr beschränkt ist.

Mit den besten Grüßen – und Danke für das Verständnis.

 P. Christop

 

17.05.2020         Radiogottesdienst aus der Pfarre Altach

24.05.2020         Radiogottesdienst aus der Pfarre Hittisau

31.05.2020         Radiogottesdienst aus dem Dom St. Nikolaus

 

Hauskirche

 

Als Leitwort für die kommende Zeit mit Corona gilt: „Jetzt ist die Zeit der Hauskirche.“ Auch wenn wir uns jetzt nicht in den Pfarrkirchen versammeln können, um den Gottesdienst miteinander zu feiern, so können wir doch durch gemeinsame Gebetszeiten verbunden bleiben. Pater Christoph wird für jeden Sonntag, auch für die kommenden Osterfeiertage, Textvorschläge für eine Feier zuhause zusammenstellen. Diese Texte finden Sie auf der Homepage der Pfarre Blons www.pfarre.blons.org  unter dem Menüpunkt „Gedanken zum Sonntag“. Machen Sie doch regen Gebrauch davon und feiern Sie mit ihrer Familie oder auch alleine einen Hausgottesdienst. Selbstverständlich können alle diese Texte weitergegeben werden!

 

Offene Gotteshaeuser

Unsere drei Pfarrkirchen im Pfarrverband Blons, St. Gerold, Thüringerberg werden auch in der Zeit der Ausgangsbeschränkungen als Orte der Hoffnung offen gehalten.

 

Lichter der Hoffnung

Die katholische, evangelische und orthodoxe Kirche hat vor einigen Tagen eine gemeinsame, österreichweite Gebetsaktion gestartet. Täglich um 20 Uhr kann jeder und jede eine Kerze anzünden, ins Fenster stellen und ein Vater Unser beten. Das Gebet schließt vor allem die Kranken und Vereinsamten ein sowie die Mitarbeiter/innen im Gesundheitswesen und alle, die für die Grundversorgung arbeiten.

 

Glocken

Glocken sind ein altbewährtes Kommunikationsmittel. In den kommenden Wochen werden sie vermehrt eingesetzt, um innezuhalten, gemeinsam zu beten - um Kirche hörbar zu machen.
In unserem Pfarrverband werden die Glocken nicht nur zum Angelusgebet drei Mal täglich läuten. Die Glocken erklingen zusätzlich und laden ein, den Alltag zu unterbrechen, inne zu halten, ein Gebet zu sprechen, eine Kerze zu entzünden - und in der Gewissheit, dass Gott mit uns auf dem Weg durch diese Krisenzeit ist.
An jedem Sonntag werden die Glocken erklingen.
Um 10.00 Uhr läuten sie die Radio- und Fernsehgottesdienste ein.
Und um 20.00 Uhr laden sie zum Gebet im Kreis der Familie zuhause ein

 

Bleiben wir verbunden – auch wenn wir uns nicht regelmäßig in den Pfarrkirchen zum Gottesdienst treffen können. 

 

 

 

Blons ist zwar die kleinste Gemeinde im Großen Walsertal (Vorarlberg, Österreich). Sie erlangte aber durch die Lawinenkatastrophe im Jahr 1954 mit 57 Toten traurige Berühmtheit. Das leidgeprüfte Dorf erfuhr damals von überall her selbstlose Hilfe. Und das Vertrauen in Gott blieb ungebrochen. Davon zeugt der Satz, der damals an den Fuß des Lawinenkreuzes angebracht wurde: „Denen, die Gott lieben, gereicht alles zum Guten“. Die Liebe zu Gott und zum Nächsten sind auch heute noch die  Grundpfeiler unserer Pfarre. Ihnen dienen schlussendlich all unsere Gremien, darunter der PGR und PKR, die sich für die verschiedensten Belange der Pfarre und ihrer Menschen einsetzen. Dass unser barockes Gotteshaus kürzlich restauriert wurde und gleichzeitig im denkmalgeschützten Pfarrhof eine sechsköpfige kurdische Flüchtlingsfamilie ein Zuhause fand, sind äußere Zeichen dafür.

Seit Gründung der Pfarre im Jahre 1689 versehen Patres aus dem Kloster Einsiedeln in der Schweiz den seelsorglichen Dienst. Wir bilden mit den benachbarten Pfarren St. Gerold und Thüringerberg einen lebendigen Pfarrverband. Überzeugen Sie sich davon, indem Sie einen Blick in unser Pfarrblatt werfen.

Danke, dass Sie unsere Homepage besucht haben. Ihnen persönlich alles Liebe und Gute - im Wissen, „dass denen, die Gott lieben, alles zum Besten gereicht“.

P. Christoph Müller

 


Patrozinium am 8. Dezember 2014

 

 

Erntedank 12.Oktober 2014 

  

 Nach der Innenrenovierung erstrahlt die Kirche in neuem Glanz.

 

 

Pfarrer

 

Pater Christoph Müller 

Haus Nr. 50, 6723 Blons

Tel.Nr.  05553/8102-670

email. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

P. Christoph gehört zur Gemeinschaft des Klosters Einsiedeln. Diesem Schweizer Kloster vermachte der 

Hl. Gerold seine Güter im Großen Walsertal. Das ist der Grund, warum Benediktiner aus Einsiedeln heute 

noch die Pfarren Blons und St. Gerold betreuen.


Gottesdienstzeiten:

abwechselnd im zweiwöchigen Rhythmus (genaue Gottesdienste entnehmen Sie bitte der Agenda im aktuellen Pfarrblatt auf dieser Homepage)

Sonntag 8:45 Uhr

Samstag 19:30 Uhr

 

Rosenkranz:

jeden zweiten Sonntag um 8:45 Uhr 


 

Pfarrgemeinderat

v.l.n.r.: Simone Nigsch, Susanne Hostenkamp (2. Stlv.Vorsitzende), Kornelia Domig, Marie-Claire Rützler, 
Silvia Türtscher (1.Stlv. Vorsitzende),  Conny Bickel (Schriftführerin), Jutta Erhart, Erika Erhart 

 

 


 

Pfarrkirchenrat

v.l.n.r.: Cornelia Studer, Pater Christoph (Pfarrer), Erich Kaufmann, Heinz Türtscher,
Erika Erhart, Maria Ganahl, Silvia Stark, Patrik Dobler                                           

  


 

Unsere   Ministranten

Unsere 19 Ministrantinnen und Ministranten verrichten einen wichtigen Dienst!

 

Dieter Pfister, Klara Erhart, Michelle Türtscher, Johannes Kaufmann, Chiara Studer, Raphael Legat, Angelika Kaufmann,

Marian Nigsch, Adrian Erhart, Anja Türtscher, Jannik Tschann, Nina Hartmann, Katharina Legat, Johanna Pfister,

Elischa Rützler, Emanuel Studer, Lia Indira Jenny, Felix Nigsch, Joshua Rützler

 

Ministrantengebet

Herr Jesus Christus,

du hast uns zum Dienst am Altar gerufen.  

Du bist in unserer Mitte,

wenn die heiligen Geheimnisse gefeiert werden.

Du bist uns immer und überall nahe.

Wir sind bereit, uns für dich einzusetzen:

am Altar und in den Aufgaben unseres Lebens.

Hilf uns, immer der Sache Gottes zu dienen.

Bewahre uns vor allem Übel und lass uns

im Glauben wachsen und reifen.

Zeige jedem, was du mit ihm vorhast,

und mache uns bereit

deinem Willen gerne zu folgen. Amen

 


Der   Dorfkern   rund   um   die   Pfarrkirche   Blons   (Video)